Page 19

Gmoabladl Nr. 7 - Bodenmais

19 und Sopranistin); Elfriede Dietl (Kirchenchor, seit 1947 Sängerin und Sopranistin). Ehrenamtspreis Mit Ehrenamtspreisen (Margarete Fuhrmann-Medaille) wurden bedacht: In Bronze: Richard Bauernfeind (TSV Bodenmais, 2. Spartenleiter 1977 bis 1987, Jugendleiter 1987 bis 1989, Platzkassier 1989 bis Juli 2017); Michael Stadler (TSV Bodenmais, seit 2001 Schatzmeister). In Silber: Renate Fritz (CSU-Frauenunion, Vorsitzende seit 1997, Kreisvorsitzende von 2003 bis 2009, stellvertretende CSU-Kreisvorsitzende von 2003 bis 2009, Kreisrätin von 2008 bis 2014, Markträtin seit 2002). In Gold: Evi Hastreiter (Kolpingfamilie, seit 40 Jahren in der Vorstandschaft, erste Frau im Gesellenverein); Michael Koller (Kolpingfamilie, seit fast 50 Jahren in der Vorstandschaft); Martin Schreiner (Kolpingfamilie, seit 1969 Mitglied, über 40 Jahre in der Vorstandschaft); Josef Stern (Kolpingfamilie, über 40 Jahre in der Vorstandschaft); Otto Weinberger (Kolpingfamilie, seit 50 Jahrzehnten in mehreren Positionen der Vorstandschaft, viele Jahre auch Vorsitzender); Hans Wölfl (Kolpingfamilie, seit über 40 Jahren in der Vorstandschaft, viele Jahrzehnte Schatzmeister). Ebenfalls Gold gab es Xaver Neumeier (EC Eintracht Bodenmais), der es auf 104 Jahre (!) Mitarbeit bei verschiedenen Vereinen bringt. Er war zwei Jahre 3. Schützenmeister der Arberschützen, vier Jahre Vorsitzender beim Funkclub, vier Jahre 2. Kassier beim Wald-Verein, vier Jahre Schriftführer und acht Jahre Ausschussmitglied bei Weiß-Blau Königstreu, zehn Jahre Ausschussmitglied der Arberschützen, zehn Jahre 2. Kassier beim Krieger- und Soldatenverein, zehn Jahre Schriftführer und elf Jahre Kassier beim Holzindustrieverein, elf Jahre Ausschussmitglied beim TSV, 30 Jahre Vorsitzender des EC Silberberg, der dann mit dem EC Eintracht fusioniert hat. - wm d' Weihnacht im Woid Altbayerisches Advent- und Weihnachtssingen in Bodenmais Samstag, 23. Dezember um 19.30 Uhr in der Kath. Pfarrkirche Mariä Himmelfahrt „Musikanten schließen den Himmel auf!“ Voller Spannung machen sich die Hirten auf den Weg zur Krippe. Wir begleiten sie auf ihrem Weg zum Wunder der Weihnacht. Diese Bewegung kann man auch in unseren Tagen spüren – manchmal mehr, als uns lieb ist. Wir halten Ausschau nach den passenden Geschenken, planen und organisieren in der Festvorbereitung. Überwältigt uns da nicht dann und wann die Sehnsucht nach Ruhe und Zeit füreinander? Die einfachen Leute, die Hirten, gingen den Weg nach Bethlehem bewegt, durch Hoffnung, Vertrauen und Neugier. s´Bomoissa Gmoabladl - Ausgabe 7 Auf diese Weise kann die Advents- und Weihnachtszeit auch für uns eine Zeit des Nachdenkens über unseren eigenen Weg zur Krippe sein. Es singen, spielen und sprechen: · Lamer-Winkel-Viergesang · Johannes Kraus und Sophia König · Nickl-Deandln · Florian Kasberger und Regina Augustin · Schwarzachtaler Saitnmusi · Hofmarkmusikanten und · Pfarrer Alexander Kohl Seit jeher haben Menschen versucht, dieses unfassbare Geheimnis in Musik und Lied greifbar zu machen. Wir können uns anstecken lassen von der Freude und Zuversicht und so unseren persönlichen Weg zur Weihnacht finden. Die Klangfarben traditioneller Volksmusikinstrumente und die Texte und Melodien können uns dabei helfen, das Geschenk der Geburt Christi wieder neu zu entdecken. Eintrittspreis: 8,00 € an der Abendkasse in der Kath. Pfarrkirche Mariä Himmelfahrt Einlass: 18.30 Uhr – nach dem Gottesdienst


Gmoabladl Nr. 7 - Bodenmais
To see the actual publication please follow the link above